Join us:   Facebook
Home Tickets Write and Win Location Reviews Guestbook Contact
Presented by:
The-Pit
Powered by:
Media Markt

HS-Woche
Art Worx
Bock auf nen Sponsoring-Deal?
»Mail me!«
2010:
The-Pit.de:

Das Halloween Smash Fest gehört eindeutig zu den etablierten kleinen Indoorfestivals, welche jedes Jahr mit einem abwechslungsreichen Programm immer wieder Fans von nah und fern anziehen. Im Gegensatz zu den Jahren zuvor fand 2010 dieses Mal die Party in Hückelhoven nur an einem Tag statt – sonst waren zwei Tage angesetzt.

Gute Laune, tolle Stimmung, genau so soll auch ein Festival aussehen – und 2010 hießen die großen Gewinner an erster Stelle Motorjesus, gefolgt mit kurzem Anstand von Milking The Goatmachine. Die Hardcore-Bands hatten nicht ihren besten Tag erwischt und litten fast durchgehend unter mangelnder Zuschauerresonanz.
Read more...

2007:
Helldriver-Magazine.de:
Das Smash Fest hat sich im Kreis Heinsberg mittlerweile zur festen Größe etabliert und kann auf die Verpflichtung von einigen Killerbands zurückblicken. Mit VOLBEAT konnten die Organisatoren auch dieses Jahr einen hochkarätigen Headliner verpflichten, der auf dem Weg zu den noch größeren Klubs ist. Das Halloween Smash Fest war da keine Ausnahme, die Location war sehr gut gefüllt, so viele Besucher waren bisher noch nie da und zu fast jeder Zeit war die Atmosphäre ziemlich cool und alle hatten ihr Vergnügen. Neben Volbeat gab es sieben weitere Kapellen. Da hätten wir beispielsweise Running Man, NO, Gods Will Be Done oder Cyrcus, die ich leider alle nicht sehen konnte.
Read more...
2006:
Rockhard.de:
Wie heißt es doch so schön? Wenn man nix erwartet, wird einem oft so einiges geboten. Auch in diesem Jahr war das Smash-Fest mal wieder für einige Überraschungen gut und entpuppte sich einmal mehr als großartiges Underground-Highlight!
Die Finnen SATURA LANX springen heute Abend spontan aufs Billing und als erste Band rin inne Kartoffeln. Leider ist gegen kurz nach 18 Uhr noch nicht wirklich viel los im Saal Sodekamp, so dass die ambitionierte Metalcore-Show des finnischen Quintetts leider fast ausschließlich vor einzelnen Crew- und Bandmitgliedern der restlichen Kapellen abläuft. Schade!
Read more...
Hardkern.de:
Dieses Jahr fand das Smash Fest bereits zum 5. Mal im beschaulichen Hückelhoven-Hilfrath statt und lockte durch ein abwechslungsreiches LineUp wieder eine Menge Leute ins Haus Sodekamp.
Dabei sah es beim Opener Satura Lanx noch ganz anders aus. Die Metalcorer aus Finnland mussten bereits um 17.35 Uhr auf die Bühne und hatten dann auch nur geschätzte fünf Zuschauer. Da ich es selbst erst während des letzten Songs einlief, bleibt mir zum Auftritt nicht viel zu sagen.
Für mich startete das Halloween Smash Fest mit den Stuttgartern Downtrodden. An sich halte ich Cover-Bands ja für die unsinnigste Erfindung seit kalorienarmen Bier, aber wenn es dann schon sein muss, dann doch bitte mit einer Songauswahl wie dieser. Downtrodden haben sich mit Leib und Seele New Orleans verschrieben und starten nach zwei Eigenkompositionen mit ihrem Cover-Set durch.
Read more...
Wallsoffire.de:
Das Halloween Smash-Fest hat sich in der Region Hückelhoven (nahe Aachen und Mönchengladbach) mittlerweile etabliert und zieht Jahr für Jahr zahlreiche Besucher an, die zum Teil, so verrieten es die Kennzeichen der Besucher, auch einen längeren Anfahrtsweg in Kauf nahmen, um einige vielversprechende Underground-Bands abzufeiern. Fair wie immer war der Eintrittspreis von acht Euro im VVK und zehn Euro an der Tageskasse. Hinzu kamen verschiedene Gratis-CD Sampler, Poster, Sticker und eine fette Verlosung mit vielen Shirts, DVD`s, Star Wars Spielen, CD`s und mehr. Die Besucherzahl sollte mit Mitarbeitern und Bands so knapp an die 400 betragen haben, was für die Region ganz ordentlich ist. Das diesjährige Line-Up stellte sich zusammen aus der Creme de la Creme an Undergroundperlen aus dem Metal, Hardcore beeinflusstem Sektor und Metalcore.
Read more...

2005:

Wastin.com:
Am Montag, 31. Oktober 2005, war es endlich soweit. Das Halloween Smash Fest sollte im Haus Sodekamp-Dohmen in Hückelhoven stattfinden. Und zahlreiche Musikbegeisterte waren der Einladung gefolgt. Kein Wunder, denn erstklassige Bands aus dem Bereich der härteren Gangart waren angetreten, um den Feierlustigen den Abend zu versüßen. Mit dabei: Hatesphere aus Dänemark, The Shitheadz aus Mönchengladbach, Redrum Inc., Cyrcus und Machinemade God. Zunächst hatte das Festival unter keinem guten Stern gestanden, denn eigentlich waren Madball eingeplant gewesen und eigentlich sollten auch End Of Days und NME.MINE dabei sein, aber leider mussten diese beiden Bands aus familiären Gründen ihren Auftritt absagen. Aber wie sagt man doch so schön? - Totgesagte leben länger und so wurde es dennoch ein rauschendes Fest!
Read more...
Wallsoffire.de:
Das Halloween Smash-Fest wurde dieses Jahr bereits zum vierten male veranstaltet und hatte mit Hatesphere einen international hochkarätigen Headliner. Doch auch die anderen Bands, allesamt aus der näheren Umgebung, waren nicht von schlechten Eltern. Absolut mehr als fair, war der niedrige Eintrittspreis von sieben Euro im VVK und 10 Euro an der AK. Dazu gab`s noch für die ersten 250 Besucher einen Gratis-CD Sampler. An den Merchandise-Ständen lagen weitere Free-Gimmicks bereit. Dazu zählten Poster, Sticker, Fanzines, weitere Sampler. Von daher kann man also schon mal nicht meckern. Der faire Preis spiegelte sich dann auch in der hohen Besucherzahl von ca. 500 Leuten wieder.
Read more...
Join us:
Facebook
Powered by:
Get Loaded Company
Beck's
Eastpak
Haus Sodekamp-Dohmen